Was ist eine CRM-Datenbank?

Was ist eine CRM-Datenbank? post image

Während Kundeninformationen früher in analogen Systemen gespeichert wurden, ist im Jahr 2024 ein CRM-System die beste Lösung zur Verwaltung von Kundendaten. Doch was ist eine CRM-Datenbank und wie kann Ihr Unternehmen von der Nutzung einer solchen profitieren?

CRM oder Customer Relationship Management / Kunden Beziehungs Management ist die beste Technologie im Jahr 2024 für Unternehmen, um stärkere Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen und gleichzeitig ihre Prozesse zu optimieren. Und in jedem CRM-System gibt es eine CRM-Datenbank: eine automatisierte Datenbank, die die Kundeninformationen eines Unternehmens sammelt, speichert und analysiert.

Warum eine CRM-Software verwenden?

Eine CRM-Software (auch als Customer-Relationship-Management-System bekannt) fungiert als automatisierter, zentraler Tracker der Interaktionen eines Unternehmens mit seinen Kunden. Es sammelt Informationen über frühere Bestellungen, Serviceanfragen, Mitteilungen und Präferenzen eines Kunden sowie Kontaktdaten. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr gesamtes Team Zugriff auf alle relevanten und aktuellen Informationen hat, was eine persönlichere Kommunikation mit dem Kunden ermöglicht.

Es gibt unzählige Studien, die belegen, was mittlerweile alle Unternehmer wissen: dass ein personalisiertes Kundenerlebnis den Umsatz steigert. Sie geben den Kunden ein höheres Gefühl der Wertschätzung und steigern die Markentreue und -Bekanntheit. Es ist eine Möglichkeit, das Gefühl zurückzubringen, in ein kleines, lokales Geschäft zu gehen und von den Mitarbeitern erkannt zu werden, allerdings in einem viel größeren Maßstab.

Was ist eine CRM-Datenbank?

Unter den vielen Funktionen, die in einem CRM-System verfügbar sind, ist die CRM-Datenbank die wichtigste.

Eine CRM-Datenbank ist ein hochentwickeltes Softwaretool, das alle gesammelten Daten speichern und in nützliche Erkenntnisse für das Unternehmen umwandeln kann, die Ihrem Team zu jedem Zeitpunkt des Verkaufsprozesses zur Verfügung stehen. Neben Kontaktinformationen und dem Kommunikationsverlauf (Chats, Telefonanrufe, E-Mails) kann eine CRM-Datenbank Informationen während der gesamten Customer Journey und über verschiedene Kanäle sammeln, wie zum Beispiel:

  • App-Aktivität
  • Interaktionen über soziale Medien und E-Mail-Marketing
  • Kaufhistorie
  • Engagement bei Marketingkampagnen
  • Kundenbewertung
  • Umfragen 

Eine CRM-Datenbank wertet alle Informationen automatisiert aus und erspart Ihnen so Zeit und Ärger.

Welche Vorteile bietet eine CRM-Datenbank für Ihr Unternehmen?

Ein gutes CRM bewertet den Erfolg Ihres Unternehmens, indem es Ihnen einen globalen Überblick über die Beziehungen zu Ihren Kunden bietet. Dies sollte Ihnen wiederum einen Einblick geben, wie Sie Ihre Marketing-, Support- und Vertriebsbemühungen verbessern können, um die Conversions zu steigern. Also, wie macht es das?

Kontakte organisiert halten

Der wichtigste Aspekt des Kundenbeziehungsmanagements besteht darin, Kontaktinformationen so zu organisieren, dass sie für das gesamte Team jederzeit zugänglich sind. Eine CRM-Datenbank speichert und aktualisiert diese Informationen ständig und automatisch, sodass sich Ihr Team auf das Kundenerlebnis konzentrieren kann, ohne mehr Zeit als nötig mit der Suche nach Kundendetails zu verschwenden.

Personalisierung des Kundenerlebnisses

Kunden kaufen eher, wenn sie personalisierte Produktvorschläge, Rabatte auf Basis früherer Käufe oder Belohnungen für ihre anhaltende Treue erhalten. Die Erkenntnisse einer CRM-Datenbank können Marketingteams dabei helfen, personalisierte Erlebnisse zu schaffen und diese sogar zu automatisieren. Gleichzeitig erleichtert die Möglichkeit, alle bisherigen Interaktionen mit Kunden zu verfolgen, die Arbeit der Kundendienstteams erheblich, was die Reaktionszeiten und damit die Kundenzufriedenheit verbessert.

Verbesserung der Vertriebsprozesse

Eine CRM-Datenbank kann viele vertriebsbezogene Aufgaben automatisieren, von der Auftragsabwicklung bis zur Verwaltung von Deal-Pipelines, und alle Informationen zu verschiedenen Vorgängen auf derselben Plattform speichern. Dadurch entfällt wiederum ein Teil der Zeit, die das Vertriebsteam für Verwaltungsaufgaben und die Analyse von Daten aufwenden müsste, die Prozesse werden effizienter und es kann mehr Zeit und Fokus auf neue Leads für den Vertrieb gelegt werden.

Berichte

Kein gutes CRM-System kommt ohne Reporting- und Analysetools aus. Das Erstellen von Berichten, um den Überblick über alles zu behalten, was in diesem Beitrag erwähnt wurde, ist die beste Möglichkeit, die Leistung zu messen. Mithilfe von CRM-Software können Teamleiter ganz einfach Berichte erstellen, anhand derer sie Beurteilen können, was im Hinblick auf die Kundenbeziehungen funktioniert und was verbessert werden muss.

Arten von CRM-Datenbanken

Je nachdem, wo sie gehostet werden, gibt es drei verschiedene Arten von CRM-Datenbanken:

Cloud CRM 

Cloud-CRMs sind eine einfache und schnelle Lösung für Unternehmen jeder Größe. Sie erfordern keine Installation auf den Servern des Unternehmens und warten sich in gewisser Weise selbst. Sie bieten ein hohes Maß an Sicherheit, sind online leicht zugänglich und recht erschwinglich und bieten in der Regel monatliche Zahlungspläne an.

Vor-Ort-CRM (vor Ort) oder auch On- Premise genannt.

Durch den Kauf ist es möglich, CRM-Software auf dem Server eines Unternehmens zu hosten. Allerdings erfordern On-Premise-CRM-Lösungen dedizierte Hardware und ein IT-Team für deren Betrieb und Wartung, was sich zu einer teuren Option entwickelt, die möglicherweise nicht den Anforderungen jedes Unternehmens gerecht wird.

Open-source CRM 

Open-source CRM systems are an affordable option for companies who can build and customise the software solution thanks to a dedicated IT team. They can be downloaded and installed on a company’s own servers, but they can be hard to manage without the right knowledge about software programming. 

We talk more about this topic in our article Should you choose open-source CRM? 

Should you use a CRM database to track client data?  

Open-Source-CRM-Systeme sind eine kostengünstige Option für Unternehmen, die dank eines engagierten IT-Teams die Softwarelösung erstellen und anpassen können. Sie können heruntergeladen und auf den eigenen Servern eines Unternehmens installiert werden, aber ohne die richtigen Kenntnisse in der Softwareprogrammierung kann es schwierig sein, sie zu verwalten. Wir sprechen mehr über dieses Thema in unserem Artikel Sollten Sie sich für Open-Source-CRM entscheiden?

Sollten Sie eine CRM-Datenbank verwenden, um Kundendaten zu verfolgen?

YourShortlist kann Ihnen helfen, die beste CRM-Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. Unser Beraterteam ist darauf spezialisiert, Käufer mit idealen Softwareanbietern zusammenzubringen und so den gesamten Entscheidungsprozess einfacher und kostengünstiger zu gestalten.

 Kontaktieren Sie noch heute unser Team für eine Beratung und erhalten Sie eine kostenlose, maßgeschneiderte Auswahlliste mit CRM-Datenbanksystemen, die den Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen.